Für dauerhaft gesunde Zähne muss man eigentlich nur einige wenige Regeln befolgen. Doch im Alltagsstress vergisst man schnell, dass man vielleicht lieber auf Zucker im Kaffee verzichtet und die Zähne besser nach jeder Mahlzeit putzt. So schleicht sich schnell eine gewisse Grundfaulheit in die Zahnpflege ein, die über einen längeren Zeitraum zu ernsthaften Problemen oder zumindest einem unangenehmen Besuch beim Zahnarzt führt. Dabei ist es im Grunde genommen sehr einfach, eine gewisse Routine für die eigene Zahnpflege zu entwickeln, die täglich befolgt wird. Morgens und abends die Zähne putzen (am besten auch noch einmal nach dem Mittagessen), Zucker in Maßen und ein regelmäßiger Besuch beim Zahnarzt (mindestens einmal im Jahr), um eine professionelle Zahnreinigung und eine Vorbeugeuntersuchung durchführen zu lassen. Das ist eigentlich alles, was man für dauerhaft gesunde Zähne beachten sollte.

Natürlich gibt es auch Zahnprobleme, die man nicht einfach mit einer Zahnbürste aus der Welt schaffen kann. Doch gerade deshalb, sind regelmäßige Besuche bei einem Zahnarzt so wichtig, um die Gesundheit der Zähne und des gesamten Gebiss- und Kauapparats zu gewährleisten. Vor allem Kinder, deren Zähne sich noch entwickeln, sollten auf jeden Fall zweimal jährlich in einer Praxis vorbeischauen. So können Fehlstellungen frühzeitig erkannt und behoben werden. Im Kindesalter eine Zahnspange zu tragen ist weitaus weniger unangenehm als für Erwachsene, die bereits im Berufsleben stehen. Und egal ob Sie einen Zahnarzt in Darmstadt oder in einer anderen Stadt suchen: In jeder Stadt, in jedem Dorf gibt es jemanden, der sich professionell um das Wohlergehen Ihrer Zähne kümmert. Sie müssen sich nur dazu aufraffen, dieses Angebot, das in den meisten Fällen komplett kostenlos für Sie ist und von der Krankenkasse abgedeckt wird, auch wahrzunehmen. Ein gesundes Lächeln steigert das Selbstbewusstsein, gesunde Zähne wirken sich positiv auf die gesamte Gesundheit aus. Nehmen Sie die Gesundheit Ihrer Zähne daher nicht auf die leichte Schulter.